Facebook
Werde unser Facebook Fan
Werde unser Fan auf Facebook.

Einfach hier klicken:

Empfehlt uns weiter
Tippe einfach mehr als 3 Buchstaben in die Suche ein und schon tauchen hier entsprechende Produkte auf.

blink(1) mk2

Die besondere Statusleuchte für all Deine Anwendungen hält Dich immer auf dem Laufenden, ohne nervige Töne und ohne permanent auf den Bildschirm starren zu müssen.
  • Frei programmierbares LED-Statuslicht mit USB-Anschluss.
  • Informiert Dich mit verschiedenen Farben über alle gewünschten Vorgänge und Neuigkeiten.
  • Inkl. USB-Verlängerungskabel.
  • Quelloffene Hard- und Software.

blink(1) mk2

Die besondere Statusleuchte für all Deine Anwendungen hält Dich immer auf dem Laufenden, ohne nervige Töne und ohne permanent auf den Bildschirm starren zu müssen.

Artikelnr.: 11684

Kombination nicht möglich
Deine Auswahl ist leider nicht verfügbar. Wir haben daher Deine Auswahl angepasst.
Wann kommt es an?
29,95 € *
  • nicht auf Lager

* inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

  • Frei programmierbares LED-Statuslicht mit USB-Anschluss.
  • Informiert Dich mit verschiedenen Farben über alle gewünschten Vorgänge und Neuigkeiten.
  • Inkl. USB-Verlängerungskabel.
  • Quelloffene Hard- und Software.

Vergesst, was Ihr über gewöhnliche Statusleuchten zu wissen glaubt. Bei blink(1) mk2 handelt es sich nicht um ein monoton flackerndes Lämpchen am Rand Deiner Tastatur, sondern um die flexibelste und dabei angenehmste Statusanzeige überhaupt. Jetzt wäre die nächste Frage, was zeigt es an... Genau genommen alles, zumindest alles was Du willst. :)

Vorher musst Du nur zwei Dinge erledigen: blink(1) einstöpseln und die Kontroll-App von der Herstellerseite herunterladen und installieren. Hier findest Du auch den Link zu weiterer Software. Jetzt sind Dir keine Grenzen gesetzt, Du kannst jede Art von Benachrichtigung einstellen, wie es Dir gefällt. Z.B. könnte blink(1) anzeigen, ob Du neue Mails hast. Oder ob es neue Tweets gibt. Ob Deine Bestellungen unterwegs sind. Wie es um diverse Hintergrundprozesse steht. Anrufe, Termine, Warnungen und was Dir noch alles einfällt, zeigt die kleine LED an, ohne dass Du ständig alles einzeln checken musst. Über IFTTT kannst Du Webdienste wie z.B. Facebook verbinden.
Die komplette Hard- und Software von blink(1) ist Open Source.

Du kannst natürlich nicht nur selbst entscheiden, was blink(1) anzeigt, sondern auch wie. Aus Farbe, Helligkeit und Leuchtmustern kannst Du ganz individuelle Anzeigen einstellen. Für Anrufe des Chefs empfehlen wir ein hektisches rotes Blinken. Für das heimische WLAN vielleicht ein friedliches grünes Glimmen? ;) blink(1) enthält zwei RGB-LEDs, die alle erdenklichen Farben bilden können.

Die App

Einen ersten Eindruck von der App und den verschiedenen Möglichkeiten geben Dir die Fotos. Der erste Schritt ist das Einstellen von verschiedenen persönlichen Statusanzeigen. Wähle z.B. aus dem Farbspektrum, welche Farbe anzeigt, dass Du verfügbar, beschäftigt oder abwesend bist. Hier stellst Du auch Deine eigenen Muster ein. Es gibt Vorlagen zur Auswahl, z.B. rotes Blinken für Abwesenheit, Du kannst aber natürlich auch alles selber programmieren. Egal, was Du ausprobierst, blink(1) zeigt es Dir direkt an und Du siehst sofort, wie die Anzeige wirkt.
Die Bedienung ist intuitiv: willst Du einen neuen Status setzen, erstellst Du eine neue Schaltfläche, gibst ihr einen Namen und wählst Farbe, Leuchtdauer, Leuchtmuster und speicherst das Ganze als neues Muster. Alte Muster können jederzeit verändert oder gelöscht werden.

Um Anwendungen über IFTTT zu verbinden, brauchst Du den IFTTT Key Deines blink(1), der Dir in der App angezeigt wird (siehe Foto). Dann kannst Du einen IFTTT-Account anlegen (natürlich kostenfrei). Alles weitere stellst Du dann direkt über IFTTT ein - keine Angst, auch das ist wirklich einfach. ;) Hast Du eine Anwendung, z.B. Facebook, bei IFTTT hinterlegt, musst Du dessen selbstgewählten Namen nur noch in der App hinzufügen und natürlich ein Leuchtmuster wählen.

Benachrichtigungen für Deine Mail-Accounts kannst Du wieder direkt in der App einstellen. Name, Username und Passwort eingeben, IMAP oder POP wählen und - ein Muster erstellen, wie Eure Mails angezeigt werden sollen. ;)

Genauso verfährst Du mit Hardware. Unter Tools gibt es außerdem die Möglichkeit, Meldungen für Dokumente, Skripte und mehr zu erstellen.

Ausführlich erläutert werden alle möglichen Einstellungen direkt in der App unter dem Reiter „Help“. Auch wenn es auf den ersten Blick kompliziert aussieht, man muss wirklich keine besonderen Kenntnisse haben, um blink(1) zu programmieren!

Links in der App wird neben Status, Seriennummer und IFTTT Key des blink(1) auch angezeigt, welches Muster gerade abgespielt wird und unter Recent Events, was sich kürzlich so getan hat und von blink(1) angezeigt wurde.

Für die folgenden Programmiersprachen gibt es offizielle APIs, weitere sind in Arbeit:

C / C++ / Objective-C / Qt
Java
Processing
Python
Node.js
.NET
Ruby
Go
Linux kernel

Jedes blink(1) kommt mit einem 150 cm langen USB-Verlängerunskabel, sodass die Statusanzeige nicht direkt an Deinem Computer sitzen muss. Falls tatsächlich alle USB-Anschlüsse auf der Rückseite Deines Rechners sitzen. ;) Mithilfe des Kabels kannst Du z.B. aber auch Kollegen informieren, etwa wenn Du nicht gestört werden willst, oder einfach den Laptop zuklappen, beiseite stellen und mit etwas Abstand auf Neuigkeiten warten.

blink(1) ist ohne Schwierigkeiten mit allen Betriebssystemen kompatibel. Du brauchst nur einen USB-Anschluss. Es können auch mehrere blink(1) kombiniert werden, so viele Anschlüsse Du hast, so viele blink(1) kannst Du einsetzen.

Wir sind sicher, mit der Zeit werden Dir immer mehr Ideen kommen, was blink(1) für Dich anzeigen könnte. Neue Ideen findest Du außerdem auf der oben verlinkten Webseite des Herstellers. Nach einer Weile wird blink(1) Dir Zeit und Aufwand ersparen, da Du z.B. nicht mehr sekündlich nachschauen musst, ob es endlich eine Reaktion auf Deinen letzten Facebook-Post gibt...

Technische Details
  • Funktionen: Funktioniert mit Windows, Mac, Linux, Raspberry Pi
  • Funktionen: Open Source