Artikel mit Tag "Elementabble":

Elementabble – (fast) finales Muster unseres Scrabble-ähnlichen Spiels mit Elementen des Periodensystems

Erinnert Ihr Euch noch daran, dass wir gerade ein Brettspiel entwickeln, dass so ähnlich wie Scrabble funktioniert, aber statt mit Buchstaben spielt man es mit den Elementen des Periodensystems? Wir hatten vor über einem Jahr schon einmal davon berichtet, dass wir gerade ein erstes Muster testen. Es hat ziemlich lange gedauert, bis wir mit der Entwicklung wirklich weitergekommen sind, aber inzwischen haben wir endlich einen Prototypen, der ganz kurz vor der Fertigstellung steht. In wenigen Monaten dürfte es soweit sein :)

Natürlich sind wir weiterhin dabei, das Spiel auf Herz und Nieren zu testen, weswegen wir immer mal wieder einen kleinen Spieleabend bei uns in der Firma veranstalten. Bei den ersten Tests war übrigens das Problem, dass man zumindest im Deutschen relativ lange brauchte, um passende Worte zu finden, insbesondere mit Elementen wie Zd, Hf oder Cs. Deswegen haben wir verschiedene Vereinfachungen eingebaut: Die schwierigsten Elemente sind gleichzeitig als Joker einsetzbar und geben bei „korrrekter“ Verwendung deutlich mehr Punkte. Außerdem gibt es zwei Startpunkte („Urknall“ und „Schöpfungsfeld“) und jeder Spieler hat eine begrenzte Anzahl sogenannter Mauern, mit denen man ein komplett neues Wort legen kann ohne woanders anzulegen.

Hier jetzt aber Impressionen von unserem letzten Spieleabend:

Verpackung und Spielfeld sehen übrigens in groß so aus:

Wie gefällt Euch das Design? Preislich denken wir so an ungefähr 35 EUR. Wärt ihr bereit, das für das Spiel auszugeben?

Spieleabend: Periodensystemscr*hust**räusper*

Periodensystem-WortlegespielSchon vor vielen Monaten, lange bevor ich selber angefangen habe für GetDigital zu arbeiten, habe ich ein teuflisches Hobby entdeckt: getDigital-Mitarbeiter mit meinen Produktideen nerven. Aus diesem Hobby heraus formte sich auch die Produktidee, mit der sich dieser Blogeintrag befassen wird:
Periodensystemscr*hust**räusper*… da sich der momentane Arbeitstitel aus Urheberrechtsgründen nicht so leicht aussprechen lässt, nennen wir es der Einfachheit halber lieber „eine gleichzeitig auf Unterhaltung sowie auf Ausbau der rhetorischen Fähigkeiten ausgelegte Tätigkeitsform, bei der durch Kombination von Symbolen aus dem Periodensystem der Elemente sprachliche Einheiten gebildet werden“.
Hierbei nutzt man Elemente des Periodensystems, um daraus Worte zu bilden und damit möglichst viele Punkte zu kassieren. Die Anzahl der Punkte richtet sich nach verschiedenen Kriterien, wie z.B. Wortlänge und Ordnungszahl. Je nachdem, auf welchem Feld man seine Elemente ablegt, kann aber auch die Atommasse eine Rolle spielen oder welcher Serie des Periodensystems ein Element angehört.
Ich dachte mir, dass das eine ganz nette Unterhaltung für Nerds sein könnte und vielleicht auch eine neue Foltermethode für sadistische Chemielehrer, um ihren Schülern das Periodensystem einzuprügeln. Außerdem ist es eine nette Inspiration, wenn man chemische Elemente gerne für Wortwitze missbraucht.
Das Einsenden dieser Idee ließ jedoch zunächst wenig Freude aufkommen, sondern dunkle Gewitterwolken über der sonst so heilen Firmenwelt (die normalerweise nur von Regenbögen und rosa Zuckerwattewolken überschattet wird) aufziehen.

Weiterlesen