Interview mit den Erfindern des Nerd Dreams Kalenders

29. Januar 2013 Gesine Aus dem Leben bei uns

So liebe Damen und Herren ;)

Vielfach wurde ja einfach vorausgesetzt, der Nerd Dreams Kalender wäre eine Erfindung von getDigital gewesen.
Das stimmt so natürlich nicht – wir waren weder an der Ideenentstehung noch an der Umsetzung beteiligt – wir haben ihn lediglich vertrieben.

Daher halten wir es nun für mehr als sinnvoll, auch mal die wahren Urheber des so umstrittenen Werkes zu Wort kommen zu lassen, von denen man bisher nur so wenig mitbekommen hat. Ich habe daher an Roman und Jan von Nerd Dreams ein paar Fragen gerichtet, deren Antworten für Euch sicherlich spannend zu lesen sind:

Hallo Roman, Hallo Jan!
Wie Ihr wohl kaum verpasst haben werdet, hat Euer Nerd Dreams Kalender für reichlich Furore gesorgt. Habt Ihr einkalkuliert, dass das passieren könnte?

Furore. Das kann man wohl sagen! Aber glücklicherweise war sie zum überwältigenden Teil positiv und wir haben den Nerd Dreams Kalender 2013 bis nach Australien verkauft. Reich sind wir damit übrigens nicht geworden, das war auch nicht die Absicht. Wir freuen uns über die vielen Unterstützer, die uns auch auf eurem Blog zum Weitermachen ermutigen. Dass der Kalender nicht jedem gefällt, verstehen wir genauso. Aber ey: Es ist bloß ein Nerd Dreams Kalender, nicht Rainer Brüderle!

Abgesehen von den Models haben an unserem Kalender soviele Frauen mitgearbeitet und uns beraten wie Männer. Gemeinsam mit diesen Frauen haben wir ein echt cooles Projekt privat auf die Beine gestellt und das ist sehr viel kreativer, als an einem Shitstorm mitzumachen. Man(n) stelle sich mal vor, im Internet gäbe es keine NetzbewohnerINNEN – das wäre eine echt traurige Angelegenheit und wir finden Frauen in der IT und blogs wie eures und geeksisters echt klasse!

Was war überhaupt Eure Intention, so einen Kalender zu machen?

Nerds sind anders. Wie mit Nerds in dieser Gesellschaft teilweise umgesprungen wird, kann man von Donnerstag an bei ProSieben auf Beauty & The Nerd bestaunen. (Dass die auch noch Schach-Spieler schlecht machen, hat mir persönlich den Rest gegeben #Aufschrei!). Die meisten Menschen denken offenbar, dass das Internet, Smartphones, Konsolen und Tablets einfach so vom Himmel fallen. Aber es sind die Stillen und die Kreativen und Mutigen, die das erst ermöglichen! Wir haben den Kalender gemacht, weil unsere Gesellschaft mehr clevere und moderne Nerds UND Nerdienen braucht! Im Nerd Dreams Kalender erinnert deshalb an eine Zeit, als Computer für den privaten Gebrauch, was völlig Neues war. Ich sage nur Commodore C64, Atari ST der erste mit MIDI-Interface zum Musizieren. Oder die von Steve Jobs entwicklete NextCube, mit der Tim Berners-Lee den ersten Server und Browser programmiert hat und der Apple Newton, als erstes Tablet und so weiter und so weiter.

Wie ist Eure generelle Haltung zum #Aufschrei? Denkt Ihr, dass Feminismus in der heutigen Zeit noch einen Platz hat und wichtig ist oder haltet Ihr das für einen Anachronismus?

In diesem Zusammenhang möchte ich Bascha Mika, die frühere TAZ-Chefin zitieren. Sie sagte dieser Tage: Es geht nicht um Sexismus oder Femminismus, sondern darum, dass wir gut zusammenleben. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass gemischte Unternehmen besser arbeiten als reine „Männerclubs“. Oder anders gesagt: Wie schlecht reine Männerclubs funktionieren können, kann man ja dieser Tage an der FDP bestaunen …
Unsere Geselschaft ist teilweise sexistisch, voyeuristisch und entdeckt erst langsam, dass sie auch Nerds braucht. Lasst uns das endlich ändern. Und bitte ohne Schwätzer wie Rainer Brüderle. Als der Wirtschaftsminister war hat er groß eine Initiative für mehr Start-Ups angekündigt. Nix draus geworden!

Ein häufiger Kritikpunkt lautet, dass die Damen auf den Bildern nicht authentisch seien. Warum habt Ihr Models verwendet und keine echten Nerddamen? Sind die nicht hübsch genug?

Jede Nerdiene oder Geeksister, die beim nächsten Nerd Dreams Kalender 2014 mitmachen will, ist herzlich eingeladen. Einige Nerdienen haben sich jedenfalls schon gemeldet und wollen auch mitgestalten! Auch die Models für 2013 haben alle, was mit Computern zu tun, wie ihr an den Videos auf www.nerd-dreams.com selbst seht. Sarah Jasmin, die den GameBoy präsentiert und auf dem Cover ist hat immer ihre Mutter in Tetris gebattelt. (Gut sie hatte damals keine Lupe und kein Akku-Pack.) Scarlett, unsere Version von Lara Croft im März, ist eine totale Gamerin und spielt am liebsten WoW. Wer hätte das gedacht?

Insgesamt ist der Nerd Dreams Kalender 2013 echt gut geworden, aber er sicher ist er nicht perfekt. Ein Comic-Nerd hat sich beschwert, dass ein Lustiges Taschenbuch im Regal falschrum steht. Ein anderer kritisiert, dass wir bei der NextCube nicht Twisted-Pair-Kabel verwendet haben. Wieder einer, wollte statt dem Sinclair ZX81 (März) lieber den ZX80 sehen, der aber leider im Museum war.

Wie ist Eure Haltung zu dem Objektivierungsvorwurf? Es wurde ein ums andere Mal gesagt, dass die Frauen auf den Bildern ‚reduziert‘ und entwürdigend dargestellt werden. Wie empfindet Ihr das / wie empfinden es die abgelichteten Damen?

Wir und unsere Fotografin Anna Schnauss haben mit den Models genau besprochen, wie weit sie gehen wollen. Und wer sich die Bilder ansieht, versteht schnell: Die Models erzählen die Geschichte und die Objekte sind die Computer.

Wie findet Ihr den Produkttext auf unserer Seite? Auch hier war ein häufiger Vorwurf, dass Witz und Ironie bei so einem sensiblen Thema fehl am Platz seien.

Wer keinen Spaß versteht, ist bei uns falsch! Der Nerd Dreams Kalender 2013 ist von Anfang an ein Projekt mit Augenzwinkern gewesen. Das wird auch bei eurem Text sofort klar.

Würdet Ihr eigentlich von Euch selbst sagen, dass Ihr Nerds seid? Wenn ja, warum, was macht Euch zu Nerds (oder auch nicht)?

Schwierige Frage, gerade im Lichte von der neuen ProSieben-Sendung Beauty & The Nerd. Eigentlich sind Nerds ja Menschen, die ein wenig abgedreht sind und in bestimmten Dingen, viel Wert auf Details legen. Das trifft auf uns zu. Eigentlich hat aber jeder seine Eigenheiten. Und das ist auch gut so. Nur den typischen Nerd, von dem alle reden, gibt es ja so nicht. Unsere Sicht ist: Jeder ist ein Nerd auf seine eigene Art und Weise.

Zieht Ihr aus der Kritik Konsequenzen? Plant Ihr für nächstes Jahr eine Fortsetzung des Kalenders? Und noch interessanter: Plant Ihr einen Nerdkalender mit Männern?

Wir nehmen die Kritik mit und wollen auch 2014 einen Nerd Dreams Kalender 2014 machen. Zum Thema Nerd-Männer im Kalender eine Gegenfrage: Würdet ihr mit uns ein Crowdfunding-Projekt starten dafür starten? Als Jungs fehlt uns da die Expertise. Wenn den alleine machen, wird der sicher nicht so, wie Nerdienen sich den wünschen. Aber der Rest drumrum lässt sich organisieren – wir wissen ja jetzt wie das geht!

Wie viele Kalender habt Ihr verkauft und an wen (falls Ihr das sagen mögt^^)?

Es sind noch knapp 150 aus einer limitierten Auflage von 1.000 Nerd Dreams Kalendern 2013 da. Gerade vor Weihnachten haben besonders viele Frauen zugeschlagen, um den Kalender an ihre Nerds daheim weiter zu verschenken. Jetzt liegt die Quote wieder bei knapp unter 50 Prozent.

Habt Dank für das Intreview und die umfanreiche Beantwortung meiner Fragen!

Tags: #Aufschrei, Feminismus, Kalender, Kalendergate, Nerd Dreams, Twitter

Gesine

Gesine war bei uns die Ansprechpartnerin für Euch auf Facebook und Twitter. Leider hat sie uns Anfang Dezember 2014 verlassen :(

Gefällt Dir der Blog?

Wenn Du nichts verpassen willst, kannst Du unseren RSS Feed abonnieren.

Du kannst uns aber auch bei Facebook folgen:

Natürlich sind wir aber auch bei Twitter vertreten.

  • Kevin Kleebusch

    Liegt es nur daran das ich kein Twitter User bin oder konnte das Aufschrei-ding auch an einem vorbei gehen? Diese ganze Sexismus/Feminismus Angelegenheit kann man ja kaum überblicken. Bloß was ein „erotischer“ Kalender mit Sexismus zu tun hat weiß ich auch nicht. Man könnte meinen als nächstes Stürmen wütende Frauen die Buchläden klauen die Erotischen Kalender, verbrennen sie und stürmen dann Werkstätten um die Kalender aus den Spinden zu entfernen. Hätte ich keine Freundin oder würde in einer entsprechenden Branche arbeiten würde ich auch überlegen mir so einen Kalender anzuschaffen. Ich sehe da absolut nichts verwerfliches drin und finde es auf diese Art besser als einfach nur nackte Frauen. Auch wenn man es noch etwas mehr Richtung Videogames Thematisch machen könnte ;)

  • Katinka

    Ich möchte an dieser Stelle gerne auf eine Folge „IT Crowd“ hinweisen, in der Roy zusammen mit Freunden und Bekannten einen Nerd-Kalender mit Männern für einen guten Zweck produzieren. Ergebnis: Nur die „Models“ haben einen Kalender mitgenommen. ;)

  • Ich finde es sehr gut, wie GetDigital mit der Kritik umgeht und trotz der Emotionalität der Debatte die sachlichen Argumente vorbringt, die nötig sind, um den Wind aus den Segeln zu nehmen. Ich bin für Gleichberechtigung, aber gegen den Extrem-Feminismus, der „uns Männer“ unter Generalverdacht stellt, sexistische Arschlöcher zu sein.

  • Andreas Zehetner

    Ich finde diese ganze Debatte dermaßen inkonsequent, Kalender oder sagen wir allgemeiner „Abbilder und Filme“ (Von Frauen in eindeutigen Posen, um es so politisch korrekt wie irgend möglich auszudrücken) sind sexistisch aber 50 Shades of grey nicht?!
    Immer dieser Geschlechter Kampf…anstatt das wir Froh sind, dass wir uns haben…Eines dieser Themen, bei dem ich nur den Kopf über die Menschen schütteln kann, seltsamerweise hat jeder ein Meinung und alle würden mit der Meinung des anderen Konform gehen, aber dennoch wird weiterdiskutiert. Hab das Gefühl das die Medien sich gerne auf so etwas stürzen weil es einfacher ist als Seriöse Berichterstattung.

    An dieser Stelle ein großes Lob an getdigital, ihr habt das interview sehr gut, sachlich und seriös geführt.
    Und an die zwei Macher des Nerd Kalenders: IHR SEIT SPITZE! Lasst euch nicht beirren in dem was ihr macht!

    P.S. Pro7 Hatte bei mir immer einen besseren Stellenwert als RTL(II) aber weil die, die Nerds/Gamer/Schachspieler etc. jetzt auch noch so verunglimpfen, schalte ich jetzt nur noch The Big Bang Theory ein :D

  • Kevin Kleebusch

    Werde ich morgen mal angehen. Evtl. klären sich dann mache gedanklichen Sperren die ich gerade noch habe auf.

  • Hallo von den Kalendermachern!

    Zunächstmal muss ich Michael, Pepper und Andreas recht geben. Die Debatte ist schon recht verzerrt, weil immer Untertöne von „Gerneralverdacht gegen Männer“ mitschwingen, einige nehmen sogar Worte wie „Kampf“ in den Mund. Warum? Sowas gabe es bei „Shades of Grey“ echt nicht.

    Vielen Dank auch an NK und IT Crowd.Die Folge mit Roy muss ich mir unbedingt mal reinziehen. Und wie NK richtig sagt, wir sollten und nicht an Beauty und The Nerd messen, auch wenn das breite Publikum sehr warhrscheinlich machen wird.

  • Pingback: Retro-Rechner Quartett: Olle Computer als schickes Kartenspiel | GamingGadgets.de()

Ein anderer Blog hat auch was dazu: