Herzlich Willkommen auf unserem Blog Teil 2 oder der Tag nach dem #Kalendergate

26. Januar 2013 Gesine Aus dem Leben bei uns

Soooooo…nachdem der Launch des Blogs vorgestern aus gegebenem (und notwendigem) Anlass etwas vorgezogen wurde, möchte ich jetzt noch ein paar allgemeine Begrüßungsworte ’sagen‘ :)

H E L L O  W O R L D

Der Blog hat den Untertitel ‚Nerds bei der Arbeit‚ – damit ist auch schon fast alles gesagt ;)
In erster Linie soll es hier um uns gehen, das Team von getDigital, meine Kollegen und meine beiden Chefs (die sich seit Wochen zu Programmierzwecken in ihrem Büro verschanzt haben und von denen nur Philipp gestern kurz ein Lebenszeichen von sich geben musste, weil der Zufall es so wollte. Immerhin wissen wir jetzt mit Sicherheit, dass zumindest Philipp da drinnen noch nicht verhungert ist).

Wenn man in einem Online Shop etwas kauft, weiß man normalerweise nichts über diejenigen, von denen man da kauft – was schon ein bisschen schade ist. In einem Offline Geschäft kennt man zumindest die Kassierer, wechselt gelegentlich ein paar Sätze, spricht mit einem echten Menschen und nicht mit einem NPC, wenn das gekaufte Shirt reklamiert werden muss und vielleicht hat man sogar schon den Chef durch den Laden spazieren sehen.

Das Blöde an Offline Shops ist aber, dass man dafür das Haus verlassen muss (was ich persönlich gerade in der kälteren Jahreshälfte häufig nicht so super finde).

Wir möchten nun versuchen, die perfekte Synthese aus beidem zu schaffen (ein hehres Ziel, oh ja. Aber einfach können die anderen!)
Wenn Ihr bei uns kauft, könnt Ihr gemütlich auf dem Sofa sitzen bleiben und sollt trotzdem wissen, mit wem Ihr es zu tun habt. Wir möchten, dass Ihr uns kennenlernt, uns im Idealfall natürlich mögt und ein gutes Gefühl habt, Euer Geld in unsere Gadgets und Shirts zu investieren.

Durch unsere Präsenz in den Social Media (Facebook, Twitter, Google+) und einen, wie wir finden, sehr entgegenkommenden Kundenservice, haben wir bislang immer alles getan, um Euch so nah wie möglich zu sein – und ich denke, dass das bei Euch auch gut angekommen ist – aber wir finden, es geht noch besser.  So kam es zu der Idee mit dem Blog :)

Wir möchten Euch mit Anekdoten aus unserem Alltag unterhalten, mit Geschichten, die die Firma schreibt, mit persönlichen Infos zu uns, die Ihr von keinem anderen Online Shop erhaltet sowie mit allem anderen, was in der Nerd- und Geekwelt so vor sich geht und was für Euch von Interesse sein könnte. Dass das nicht immer positiv sein muss, haben wir ja gestern erst life miterlebt, als dieser (ich sage gern ‚dusselige‘) Kalender unsere Twittertimeline fast zum Kollabieren gebracht hat. ;) Aber auch sowas gehört dazu und wie Ihr sehen könnt, stellen wir uns auch den unangenehmeren Dingen (außer Schreibtisch- und Büroaufräumen, aber das ist auch was anderes.^^)

Das ist unser Blog. Willkommen :)

Wenn Ihr mögt, nutzt die Kommentarfunktion und sagt uns, was Ihr von alldem haltet :)

Tags: einleitung, hello world

Gesine

Gesine war bei uns die Ansprechpartnerin für Euch auf Facebook und Twitter. Leider hat sie uns Anfang Dezember 2014 verlassen :(

Gefällt Dir der Blog?

Wenn Du nichts verpassen willst, kannst Du unseren RSS Feed abonnieren.

Du kannst uns aber auch bei Facebook folgen:

Natürlich sind wir aber auch bei Twitter vertreten.

  • Wie ich bereits in meinem ersten Kommentar zu einem anderen Thema schrieb: Ich finde Eure Idee mit dem Blog großartig. Ich fühle mich bei Euch als Kunde sehr gut aufgehoben, der Blog macht dieses Gefühl noch besser. Allerdings habe ich gleich noch eine Anregung: Wie wäre es mit einer Kategorie „Fremd-Blogs“, also dem Schaffen der Möglichkeit, dass Euer Publikum sich selbst unterhält? Vielleicht ist diese Idee zu speziell, und nur ich wäre daran interessiert. Aber vielleicht melden sich ja auf meinen Kommentar noch andere, die diese Idee begrüßen.

    Würde ich für Euch (und natürlich für mich) eine Blog schreiben, wäre er wohl eine Abhandlung zum Thema: Was machte uns eigentlich „nerdy“? Ich finde diese Frage sehr interessant und würde sehr gerne Antworten dazu hören.

    Lieben Gruß,
    C.

    • Hi Christian, wie ich weiter unten auch geschrieben habe, hatten wir an ein Forum gedacht – wie findest Du die Idee? Wie das über Blogs laufen soll, verstehe ich ehrlich gesagt gerade nicht so^^

      Eine „Abhandlung“ für Nerds steht schon, wird demnächst gepostet :)

      • Auf die Abhandlung freue ich mich. Das Forum wäre natürlich auch eine hübsche Alternative. Offen gestanden hatte ich gedacht, es wäre Euch vielleicht zu mühsam, eines einzurichten.. Aber nur zu!

  • Hallo Gesine,
    erstmal ist es schön, das es den Blog gibt. Wie er sich entwickelt, wird die Zeit zeigen.

  • Ein IRC Chat ist ja schon nett und kommunikativ (und hat was von der ‚ich komme in den Laden‘ Situation), aber zum Infos übermitteln (wer da eigentlich hinter dem Laden steht, etc) ist eine statische Form wie ein Blog einfach besser. Und so ein Chat würde, denke ich, bald in noch mehr Arbeit ausarten, da man dann einen ständigen Moderator braucht, der die Trolle draußen hält. :/

    • Trolle werden überbewertet. – Moderatoren aber auch. Menschen mit Nerd-Einschlag, werden wohl mit Trollen umgehen lernen können. – Dazu braucht man keinen Moderator.

      • André

        Dein Idealismus in allen Ehren aber ich befürchte in dem Moment in dem ein Unternehmen einen Chat organisiert, und das ist getDigital.de nun einmal, sollte es schon aus rechtlichen Gründen aktive Moderatoren geben.

        • So sehr Idealist bin ich gar nicht. Ich habe ein eigenes soziales Netzwerk. Forum und IRC-Chat sind 2 der Features. Ich habe gelernt, dass User und Admin, bzw. Moderator im Idealen Fall eine Synthese bilden. Und da dies bei mir erreicht ist (ich brauchte schon Ewigkeiten nicht mehr in der Funktion Admin/Mod einzugreifen.), ist die Idee nicht spekulativ. Allerdings ist mein Netzwerk im Moment noch nicht an ein Unternehmen gebunden. (Ist jedoch angedacht, brauche noch Nerds dafür, die es mit mir gründen.).. Insofern habe ich mich noch nicht damit beschäftigt, was die rechtliche Lage anbelangt. Doch eines ist sicher: Sollte die rechtliche Lage wirklich so sein, dass ein Mod gebraucht wird, wäre das für mich einen Aufruf an die „kritische Nerd-Masse“ wert, sich dafür einzusetzen, dass der Wahnsinn endet. Ich habe lieber eine Hand voll Trolls und einen Chat als keinen Troll und keinen Chat. Parallel dazu fällt mir auf, dass aus Berlin immer mehr innovative Spielplätze verschwinden, weil kein „Betreuer“ da ist. Dann doch lieber ein Spielplatz ohne Betreuer. Menschen wachsen mit Verantwortung. Wenn man aus rechtlichen Gründen alle Möglichkeiten auf Eigenverantwortung unterbindet, wächst bestenfalls Depressivität.

    • Ich befrüchte, wir können niemanden abstellen, der sich quasi nur um einen chat kümmert^^ Je nachdem, wie gut das angenommen wird, kann ich das evtl auch nicht mehr mitleisten. Wir haben das mit dem Chat daher schon so ziemlich verworfen – Worüber wir allerdings nachdenken, ist ein Forum für Euch, indem Ihr Euch untereinander austauschen könnt und wo ich zwei drei Mal am Taq reinschauen und die offenen Fragen beantworten könnte.

  • „in einem Online Shop etwas kauft, weiß man normalerweise nichts über diejenigen, von denen man da kauft“… anders bei euch. in meinen augen fördert das den eindruck der seriösität und des guten services. sehr gut!

  • Ja, sorry, das scheint mein Job zu sein ;) Einer reicht wohl auch dafür…

    • …erstmal jedenfalls, viell. irgendwann ja nicht mehr, dann könntest Du es noch mal versuchen :)

  • Ich fürchte, vor einem Jahr waren wir einfach noch nicht so weit. Tut mir leid :(