Artikel des Autors "Angelika Roth":

Das getDigital Nerdtivity Play – eine Weihnachtsgeschichte

Es geschah zu jener Zeit eine Zombieapokalypse. Das fliegende Spaghettimonster ließ diese Plage nicht nur über die Menschheit kommen, weil es so ein großer Walking-Dead-Fan war, sondern auch weil es dringend an der Zeit war, die Erde von einigen Sündern (also den Leuten, die im Namen falscher Götter zum Glaubeskrieg riefen) zu bereinigen und die fragwürdige „Ordnung“, die die Menschen sich erschaffen hatten, zu zerstören. Damit sie sich eine neue, bessere Ordnung aufbauen konnten, die der Menschheit Liebe und Frieden bringen sollte.

Und als es der Meinung war, dass man der Apokalypse ein Ende bereiten konnte, gab es dem Militär das Gefühl, dass dieses es geschafft hätte, die Zombies niederzukämpfen. Natürlich war es in Wirklichkeit einzig und allein dem fliegenden Spaghettimonster zu verdanken, dass die Menschen wieder in Frieden leben konnten. Doch das musste man diesen minderwertigen Kreaturen ja nicht auf die Nase binden.

Als langsam wieder Frieden auf der Welt einkehrte rief das Militär die Überlebenden zu einer Volkszählung in Bethlehem zusammen, damit es Bilanz ziehen und planen konnte, wie man die Ordnung auf der Welt am besten wieder herstellen konnte.

Eigentlich hatte das fliegende Spaghettimonster ja versucht, die Ordnung zu untergraben, damit die Menschen sahen, dass ihre Ordnung doof war und es besser war, sich eine neue auszudenken und alles besser zu machen. Aber es konnte sich ja schon denken, dass das nicht funktionierte. Menschen waren dumm und absolut lernresistent. Immer wieder bereute das fliegende Spaghettimonster dieses eine Bier zu viel, das es während der Schöpfung getrunken hatte. Nicht nur wegen des Tattoos, das es sich in jener Nacht auf seine Fleischbällchen stechen ließ…
Weiterlesen

Spieleabend: Periodensystemscr*hust**räusper*

Periodensystem-WortlegespielSchon vor vielen Monaten, lange bevor ich selber angefangen habe für GetDigital zu arbeiten, habe ich ein teuflisches Hobby entdeckt: getDigital-Mitarbeiter mit meinen Produktideen nerven. Aus diesem Hobby heraus formte sich auch die Produktidee, mit der sich dieser Blogeintrag befassen wird:
Periodensystemscr*hust**räusper*… da sich der momentane Arbeitstitel aus Urheberrechtsgründen nicht so leicht aussprechen lässt, nennen wir es der Einfachheit halber lieber „eine gleichzeitig auf Unterhaltung sowie auf Ausbau der rhetorischen Fähigkeiten ausgelegte Tätigkeitsform, bei der durch Kombination von Symbolen aus dem Periodensystem der Elemente sprachliche Einheiten gebildet werden“.
Hierbei nutzt man Elemente des Periodensystems, um daraus Worte zu bilden und damit möglichst viele Punkte zu kassieren. Die Anzahl der Punkte richtet sich nach verschiedenen Kriterien, wie z.B. Wortlänge und Ordnungszahl. Je nachdem, auf welchem Feld man seine Elemente ablegt, kann aber auch die Atommasse eine Rolle spielen oder welcher Serie des Periodensystems ein Element angehört.
Ich dachte mir, dass das eine ganz nette Unterhaltung für Nerds sein könnte und vielleicht auch eine neue Foltermethode für sadistische Chemielehrer, um ihren Schülern das Periodensystem einzuprügeln. Außerdem ist es eine nette Inspiration, wenn man chemische Elemente gerne für Wortwitze missbraucht.
Das Einsenden dieser Idee ließ jedoch zunächst wenig Freude aufkommen, sondern dunkle Gewitterwolken über der sonst so heilen Firmenwelt (die normalerweise nur von Regenbögen und rosa Zuckerwattewolken überschattet wird) aufziehen.

Weiterlesen

Meinungsmache: Shirtmotiv To-Do-Liste

Update: 12.12.2014
Das Ergebnis könnt ihr hier erwerben:
http://www.getdigital.de/To-do-Liste.html
todoliste

Weiterlesen