Facebook
Werde unser Facebook Fan
Werde unser Fan auf Facebook.

Einfach hier klicken:

Empfehlt uns weiter
Versand in unter 24hEinen Monat gratis Rücksendung

Andreas Müller - Die Wissenschaft schlägt zurück!

Wie viel „Science“ und wie viel „Fiction“ steckt in populären Filmen? Andreas Müller findet es heraus.

  • In diesem Buch untersucht der Astrophysiker Andreas Müller unterschiedliche Science Fiction Filme auf ihren Wahrheitsgehalt
  • Taschenbuch mit 240 Seiten

Andreas Müller - Die Wissenschaft schlägt zurück!

Wie viel „Science“ und wie viel „Fiction“ steckt in populären Filmen? Andreas Müller findet es heraus.

Artikelnr.: 20464

Kombination nicht möglich
Deine Auswahl ist leider nicht verfügbar. Wir haben daher Deine Auswahl angepasst.
Wann kommt es an?
18,99 € *
  • auf Lager

* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung: Andreas Müller - Die Wissenschaft schlägt zurück!

  • In diesem Buch untersucht der Astrophysiker Andreas Müller unterschiedliche Science Fiction Filme auf ihren Wahrheitsgehalt
  • Taschenbuch mit 240 Seiten

Matt Damon pflanzt Kartoffeln auf dem Mars, Bruce Willis rettet die Welt vor Killerasteroiden, Menschen werden eingefroren und wieder aufgeweckt, Raumschiffe fliegen in Überlichtgeschwindigkeit, Aliens besuchen die Erde und Matthew McConaughey überlebt den Sturz in ein Schwarzes Loch.

Millionen Menschen rund um den Globus lassen sich jedes Jahr in die Filmwelt entführen. Doch wie viel Wahrheit steckt darin?

Andreas Müller ist Astrophysiker und Kinogänger. In seinem Buch “Die Wissenschaft schlägt zurück!“ nimmt er sich Hollywood zur Brust und macht einen unterhaltsamen Faktencheck: Wie viel Phantasie steckt in den virtuellen Abenteuern, welche Szenen sind wissenschaftlicher Nonsens, und in welchen Filmen wagt Hollywood einen realistischen Blick in die Zukunft?

Schon seit Jahren setzt sich Müller mit unzähligen Artikeln und Büchern, sowie Vorträgen – auch in Schulen – dafür ein, die Astronomie populärer zu machen. So ist er nicht nur Chefredakteur der Zeitschrift „Sterne und Weltraum“, sondern auch seit 2017 auf dem Youtube-Kanal „Urknall, Weltall und das Leben“ zu sehen, zusammen mit Josef M. Gaßner und Harald Lesch.